Kaufberatung FAQ

Kaufberatung FAQ

Kaufberatung FAQ

Eiskunstlaufartikel sind sehr vielseitig, und es gibt immer wieder mal Fragen. Hier sammeln wir alle wichtigen Fragen unserer Kunden und unsere zugehörigen Antworten auf einen Blick zusammen. Somit ergibt sich eine schöne Sammlung an Basiswissen rund um das Thema Schlittschuhe und für dich mit Sicherheit auch eine Entscheidungshilfe. Wenn du eine Frage hast, die hier noch nicht behandelt wird, kannst du uns gerne eine E-Mail schreiben. Wir helfen schnell weiter.
 

Wie probiere ich einen Stiefel richtig an?
Vielleich hast du das schon selbst erlebt? Beim Anprobieren kommen dir die Schlittschuhe gleich von vornherein zu klein vor. Du stößt mit den Zehen vorne an und ziehst die Schlittschuhe daraufhin gleich wieder aus. Dann hast du schon den ersten Fehler gemacht. Im folgenden Text erfährst du, wie es richtig geht:
Zuallererst müssen die Stiefel weit genug geöffnet werden. Lockere alle Schnürsenkel bis zum unteren Drittel der Schnürleiste. Danach kannst du mit deinen Füßen bequem in die Stiefel hineinschlüpfen. Möglicherweise stoßen deine Zehen automatisch an die Spitze der Stiefel. Stell jetzt bitte die Schlittschuhe schräg nach hinten mit Belastung auf der Ferse und drücke die Ferse fest in den hinteren Teil des Stiefels. Das Polster im Knöchelbereich hindert den Fuß noch daran, ganz nach hinten zu rutschen. Jetzt werden die Schuhe fest zugeschnürt. Wichtig ist dabei vor Allem, dass auch im vorderen Bereich fest zugezogen wird. Durch das Festziehen wird die Ferse noch einmal ein Stück nach hinten geschoben. Wenn deine Zehen im gestreckten Zustand jetzt noch minimal den Vorderschuh berühren, ist das ein gutes Zeichen. Du bleibst mit den fest zugeschnürten Schlittschuhen noch ca. 10 Minuten sitzen, stehst danach auf und beugst dich stark in die Knie. Dabei müssen sich deine Zehen vom Vorderschuhbereich lösen. Während der Kniebeugestellung dürfen die Zehen die Kappe vorne nicht mehr berühren. Wenn du dich jetzt wieder gerade aufrichtest, dann dürfen deine Zehen nur noch ganz leicht die Spitze berühren (gegenkitzeln). Durch das "in die Knie gehen" hast du deine Fersen in den hintersten Bereich des Stiefels gedrückt. Diesen Zustand behalten deine Schlittschuhe erst nach einigen Stunden einlaufen. Mit dieser Methode stellst du sicher, dass deine Stiefel nicht zu groß sind, denn zu große Schlittschuhe sind das Schlimmste, was dir passieren kann. Nur wenn die Schlittschuhe genau passen, formt sich das Material genau an deine Füße und die Kraftübertragung liegt im richtigen Dreh- und Schwerpunktbereich.

 

Kann man hochwertige Schlittschuhe gut über das Internet bestellen oder ist ein Fachgeschäft vor Ort besser?
Für hochwertige Eiskunstlaufstiefel ist grundsätzlich ein Fachgeschäft vor Ort besser, vorausgesetzt dieses bietet eine großzügige Auswahl an verschiedenen Modellen zum Vergleichen und zum sofortigen Anprobieren vor Ort an. Auch eine Bearbeitung des Materials wie z.B. eine Thermoanpassung kann generell nur vor Ort vorgenommen werden. Stehen die Größe und das Wunschmodell bereits fest, kann auch problemlos der Versandweg gewählt werden.

 

Ich möchte gerne mehrere Paare zur Auswahl bestellen. Ist das möglich?
das ist leider nicht möglich. Wir können es nicht zulassen, dass mehrere Paare für Wochen aus dem Verkehr gezogen werden und somit anderen Kunden nicht zur Verfügung stehen. Die Fabrikation unserer Hersteller und die Versorgung an Endkunden ist auf kleine Stückzahlen ausgelegt. Wir haben in den jeweiligen Größen nicht unendlich viele Paare auf Lager. Deshalb bieten wir auf unserer Internetseite eine umfassende Informationsmöglichkeit zur Auswahl der richtigen Schlittschuhe. Bestellungen mit mehr als ein Paar Schlittschuhen gleicher oder nahliegender Größen werden von uns nochmals per Email hinterfragt. Auswahllieferungen werden grundsätzlich abgelehnt. Wir bitte hierfür um Verständnis.

 

Was unterscheidet "Doublelutz Schlittschuhe" von anderen Internethändlern?
Wir von Doublelutz Schlittschuhe verstehen uns nicht als reiner Internethändler. Wir sind vorrangig bestrebt, dir möglichst passformgenaue Schlittschuhe anzubieten. Dies geht nur über die persönliche Beratung vor Ort in unserem Geschäft in Hamburg. Unser riesiger Vorteil: ein Großteil aller Schlittschuhe, Eiskunstlaufstiefel und Kufen haben wir bereits auf Lager. Somit bieten wir eine extrem große Auswahl bekannter Topmarken ohne große Wartezeit an. Wir müssen den passenden Schlittschuh also nicht erst umständlich für dich bestellen, sondern sind bestrebt, immer möglichst viele Komponenten vor Ort bereit zu halten. Es gibt so gut wie keinen Fuß, für den wir keinen passenden Schlittschuh oder Eistkunstlaufstiefel bereits auf Lager haben. Auch viele hochwertige Kufen und jede Menge neue Produkte sind bei uns sogar dauernd lagernd. Wir bieten außerdem Strumpfhosen, Leggings und Bodys in diversen Ausführungen sowie eine große Auswahl verschiedener Kufenschoner, Schnürsenkel und Equipment für das Trockentraining lagernd an. Sonstige Bekleidung wie z.B. Kürkleider gibt es bei unseren Mitbewerbern z.B. in Dresden oder Berlin möglicherweise in größerer Auswahl als in unserem Geschäft.

 

Welche Größe brauche ich und wie kann ich meine Größe selber herausfinden?
hier haben wir eine Möglichkeit geschaffen, mit der Aufzeichnungsmethode bestmöglich die Fußlänge zu ermitteln. Die Fußbreite wird mit einem Bandmaß ermittelt, indem der Umfang im Ballenbereich gemessen wird. Die Stiefel sollten auf keinen Fall zu groß gewählt werden. Für Kinder gilt maximal 5mm über der gemessenen Länge, für Erwachsene genau die gemessene Länge. mehr Infos

 

Sind neue Eiskunstlaufschlittschuhe geschliffen?
die meisten höherwertigen Kufen haben einen werksseitiger Schliff. Leider ist dieser Schliff zumeist nicht sehr präzise. Die neuen Schlittschuhe sind damit zwar lauffähig, aber das war's dann auch schon. Wir empfehlen gleich bei der Bestellung einen hochwertigen Erstschliff zusätzlich zu buchen. Bereits für 15 € (inkl. MwSt) ist bei uns ein hochwertiger Eiskunstlauf-Erstschliff zu bekommen und sorgt von Anfang an für ein gutes Laufgefühl. mehr Infos

 

Was passiert, wenn die Stiefel zu groß sind?
Bei zu großen Stiefeln fehlen die notwendige Stabilität und der notwendige Halt. Zwischen Fuß und Stiefelinnenwand befindet sich Luft. Die Stiefel sitzen nicht sauber an der Kontur der Füße und können sich somit unmöglich genau anpassen. Dem fehlenden Halt wird durch zu starkes Schnüren versucht entgegenzuwirken. Das schnürt nicht nur die Füße ab und mindert die Blutzirkulation (kribbeln, kalte Füße), sondern es bilden sich im Bereich der Knöchel bis zur Schnürleiste deutlich zu sehende Einkerbungen in den Stiefeln. Die Lebensdauer aller Stiefel wird dadurch enorm verkürzt. Die besten Stiefel bringen keinen Leistungsschub, wenn sie nicht genau am Fuß sitzen.

 

Warum sind passende Stiefel Anfangs manchmal so unbequem?
Der eigentlich gut passende Stiefel ist beim ersten Anprobieren nicht sehr bequem. Jeder Fuß hat eine unterschiedliche Form, der Stiefel muss sich dieser Form erst einmal anpassen können und dazu braucht es etwas Zeit. Erst danach wird der Stiefel dann schrittweise bequemer. Bei weiteren Anpassungsschwierigkeiten kann durch ein Thermoanpassungsverfahren nachgeholfen werden. Man darf nicht vergessen, dass die Stiefel eine enorme Stützfähigkeit haben müssen.

 

Ist es sinnvoll, sich einen Maßschuh fertigen zu lassen?
Eher nein. Maßgefertigte Schuhe bieten nur wenig Vorteile. Zum einen ist eine Maßanfertigung ist eine sehr aufwendige und kostenintensive Angelegenheit. Zum anderen können sich die Füße im Laufe der Zeit immer wieder verändern. Ein Maßstiefel, der heute noch wunderbar passt, kann daher schon nach wenigen Monaten nicht mehr so gut passen und die ganze Mühe einer Maßanfertigung wäre umsonst gewesen. Durch die neuen synthetischen Leichtbaumaterialien, die in der Marken-Stiefelherstellung Verwendung finden, ist die Grundpassform der Stiefel ohnehin schon äußerst gut. Durch eine Thermoanpassung kann die gute Passform dauerhaft gewährleistet und immer wieder nachkorrigiert werden. Auch im Skischuhsektor ersetzt man mittlerweile immer mehr die Maßanfertigung durch die flexible Thermoanpassung. mehr Infos

 

Was beinhaltet eine Thermoanpassung?
eine Thermoanpassung sollte ausschließlich von einem Fachbetrieb vorgenommen werden. Ein spezieller Thermoofen dosiert die Erwärmung absolut präzise und sorgt für eine perfekte Zirkulation rund um die Stiefel. Durch die Erwärmung können sich die Stiefel schneller an die Füße anpassen. In den meisten Fällen ist zusätzlich noch eine Anformung mit Spezialwerkzeug notwendig. Bitte beachten: die Hersteller empfehlen, alleine schon aus gewährleistungsrechtlichen Gründen, die Erwärmung nicht selbst vorzunehmen.

 

Muss das Thermoverfahren in jedem Falle angewandt werden?
Dies trifft bei allen Modellen von JACKSON zu, die die Bezeichnung "Heat Moldable" tragen. Dazu gehören alle Stiefel ab der Leistungsstufe F+. Hier sollte eine Thermoanpassung in jedem Falle vorgenommen werden, da diese Modelle passformtechnisch dafür ausgelegt sind. Ebenfalls sollten alle Stiefel von GRAF ab dem Modell "Richmond" eine Thermoanpassung erhalten. Bei den Marken RISPORT und EDEA ist ein Thermoverfahren oftmals sehr hilfreich, aber nicht in jedem Fall notwendig.

 

Warum werden bei der Kufenmontage nicht alle Schraubenlöcher der Kufe verwendet?
ganz einfach deshalb nicht, weil schon zwei Drittel aller Schrauben für die maximal notwendige Stabilität ausreichen. Daneben bleibt die Option, die Kufe noch einmal versetzen zu können. Bei den Kork-Leder-Sohlen können die Löcher im Laufe der Zeit durch die Belastung "ausleiern". Sind dann noch Löcher frei, dann kann mal schnell in ein freies anderes Loch geschraubt werden, und die Kufe ist wieder fest.
mehr Infos