Größen und Längen

Größen und Längen

Größen und Längen

Da die verschiedenen Schlittschuhhersteller jeweils unterschiedliche Größensysteme benutzen, haben wir sie in einer Tabelle zusammengefasst.
Die Angaben wurden aus Erfahrungswerten ermittelt und sind nicht als verbindliche Richtwerte zu verstehen. Je nach Modell können geringe Abweichungen vorhanden sein.


 

Groesseermittlung.JPG      

 

 

Fußlänge in mm 150 157 163 170 177 183 190 193 197 200 203 207 210 213 217 220 223 227 230 234 237 240 243
Schuhgröße Eur 24,0 25,0 26,0 27,0 28,0 29,0 30,0 30,5 31,0 31,5 32,0 32,5 33,0 33,5 34,0 34,5 35,0 35,5 36,0 36,5 37,0 37,5 38,0
 
EDEA SKATES -- -- -- -- -- -- -- -- -- 210 215 215 220 220 225 230 235 235 240 245 245 250 255
JACKSON DAMEN 10c 10c 11c 11c 12c 13c 1 1 1,5 2 2 2,5 3 3 3,5 4 4,5 4,5 5 5,5 6 6,5 7
JACKSON HERREN -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- 1 1,5 2 2 2,5 3 3,5 3,5 4 4,5 5 5,5
RISPORT SKATES -- 170 175 180 190 195 200 200 205 210 215 215 220 220 225 230 235 235 240 240 245 250 255
                                               


 

Fußlänge in mm 247 250 253 257 260 263 267 270 273 277 280 283 287 290 293 297 300 303 307 310
Schuhgröße EUR 38,5 39,0 39,5 40,0 40,5 41,0 41,5 42,0 42,5 43,0 43,5 44,0 44,5 45,0 45,5 46,0 46,5 47,0 47,5 48,0
 
EDEA SKATES 260 260 265 265 270 270 280 280 285 285 290 290 295 300 300 -- -- -- -- --
JACKSON DAMEN 7 7,5 8 8,5 8,5 9 9,5 10 -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
JACKSON HERREN 5,5 6 6,5 7 7,5 7,5 8 8,5 8,5 9 9,5 10 10,5 10,5 11 11,5 12 12,5 13 --
RISPORT SKATES 255 260 260 265 265 275 275 280 280 285 285 290 295 300 300 305 -- -- -- --
                                         

 

 

Wie probiere ich einen Stiefel richtig an?
Vielleich hast du das schon selbst erlebt: Beim Anprobieren kommen dir die Schlittschuhe gleich von vornherein zu klein vor. Du stößt mit den Zehen vorne an und ziehst die Schlittschuhe daraufhin gleich wieder aus. Dann hast du schon den ersten Fehler gemacht. Im folgenden Text erfährst du, wie es richtig geht:
Zuallererst müssen die Stiefel weit genug geöffnet werden. Lockere alle Schnürsenkel bis zum unteren Drittel der Schnürleiste. Danach kannst du mit deinen Füßen bequem in die Stiefel hineinschlüpfen. Möglicherweise stoßen deine Zehen automatisch an die Spitze der Stiefel. Stell
jetzt bitte die Schlittschuhe schräg nach hinten mit Belastung auf der Ferse und drücke die Ferse fest in den hinteren Teil des Stiefels. Das Polster im Knöchelbereich hindert den Fuß noch daran, ganz nach hinten zu rutschen. Jetzt werden die Schuhe fest zugeschnürt. Wichtig ist dabei vor Allem, dass auch im vorderen Bereich fest zugezogen wird. Durch das Festziehen wird die Ferse noch einmal ein Stück nach hinten geschoben. Wenn deine Zehen im gestreckten Zustand jetzt noch minimal den Vorderschuh berühren, ist das ein gutes Zeichen. Du bleibst mit den fest zugeschnürten Schlittschuhen noch ca. 10 Minuten sitzen, stehst danach auf und beugst dich stark in die Knie. Dabei müssen sich deine Zehen vom Vorderschuhbereich lösen. Während der Kniebeugestellung dürfen die Zehen die Kappe vorne nicht mehr berühren. Wenn du dich jetzt wieder gerade aufrichtest, dann dürfen deine Zehen nur noch ganz leicht die Spitze berühren (gegenkitzeln). Durch das "in die Knie gehen" hast du deine Fersen in den hintersten Bereich des Stiefels gedrückt. Diesen Zustand behalten deine Schlittschuhe erst nach einigen Stunden einlaufen. Mit dieser Methode stellst du sicher, dass deine Stiefel nicht zu groß sind, denn zu große Schlittschuhe sind das Schlimmste, was dir passieren kann. Nur wenn die Schlittschuhe genau passen, formt sich das Material genau an deine Füße und die Kraftübertragung liegt im richtigen Dreh- und Schwerpunktbereich.